© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com

AGB

 

Allgemeines

Für die Dienste der Künstlerin Katrin Wetzel gelten diese AGB, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wird

 

Haftung

Die Teilnahme an den Kursen erfolgt in eigener Verantwortung, ebenso die Nutzung aller Werkzeuge und Hilfsmittel. Die Auftragsmalerei Katrin Wetzel haftet nicht für Unfälle, Diebstähle oder Schäden aller Art, die sich während und außerhalb des Kurses ereignen. Die Teilnehmer/innen sind aufgefordert, die ihnen im Rahmen des Kurses überlassenen Werkzeuge und Hilfsmittel sorgsam zu behandeln. Schäden bei unsachgemäßer Behandlung gehen zu Lasten des Verursachers. Der Kursteilnehmer akzeptiert mit der Anmeldung an einem der Kurse die AGB der Künstlerin Katrin Wetzel.

 

Kursanmeldung

Anmeldungen zu den Kursen sind verbindlich. Sollten Sie an einem Kurs nicht teilnehmen können bittet die Künstlerin um rechtzeitige Absage.

Bei einer Absage, welche später als eine Woche vor Kursbeginn erfolgt, wird die volle Kursgebühr fällig. Ersatzteilnehmer können benannt werden. Wenn die erforderliche Teilnehmerzahl nicht erreicht wird, kann die Künstlerin den Kurs absagen. Dies gilt auch, wenn aus Gründen höherer Gewalt, Ausfall der Künstlerin wegen Krankheit oder anderen außergewöhnlichen Umständen ein Kurs nicht abgehalten werden kann.

 

Auftragsarbeiten/ Erwerb eines Gemäldes

Bei Auftragsannahme ist eine schriftliche Bestätigung zu leisten und damit die Abnahme des Gemäldes verbindlich. Preise, Zahlungsart und Lieferbedingungen sind angebotsabhängig. Laut § 19 Kleinunternehmerregelung UStG erfolgt auf der Rechnung kein Ausweis der Umsatzsteuer. Die Kosten für den Transport des Werkes sind vom Käufer zu tragen.  Die Versandmodalitäten werden individuell vereinbart. Eine Abholung im Atelier ist ebenso möglich. Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben Gemälde bzw. Kunstgegenstände Eigentum der Künstlerin.

 

Verbreitungsrecht (§ 17 UrhG)

Die Verbreitung der Werke ist untersagt und nur nach schriftlicher Zustimmung möglich.

 

Vervielfältigungsrecht (§16 UrhG)

Die Vervielfältigung der Werke ist untersagt und nur nach schriftlicher Absprache möglich. In der Regel wird die Vervielfältigung z.B. Postkarten, Poster, Flyer etc. von der Künstlerin selbst in Auftrag gegeben